Qi Gong Schule BergstraßeQi Gong Ausbildung
Qigong china

Unser Team

Andrea Maier  

Andrea Maier (AM)

Vor etwa 10 Jahren habe ich Qi Gong in der Naturheilpraxis von Marita Oriolo kennengelernt. Von Anfang an war ich überzeugt, dass die chinesische Heilgymnastik die Chance birgt, einen Ausgleich zu einem anstrengenden Berufsleben und hektischen Alltag zu schaffen. Schließlich zeigte kontinuierliches Üben und das Erarbeiten neuer Qi Gong-Formen seine Wirkung bei mir: ich wollte nicht nur tiefer in die Philosophie von Qi Gong eindringen, sondern diese Übungsform selbst an andere interessierte Menschen vermitteln.

     
Christel Bauer  

Christel Bauer (CB)

Nach meinen Erfahrungen mit Autogenem Training und Yoga habe ich im Mai 2000 meinen ersten Qi Gong-Kurs bei Marita Oriolo absolviert. Seitdem habe ich verschiedene Qi Gong-Formen in Kursen und auch während der Ausbildung zur Qi Gong-Kursleiterin bei der Qi Gong-Schule Bergstraße erlernt. Qi Gong hat mich mit seinen sanften, wohltuenden aber auch intensiven Übungen bis heute nicht mehr losgelassen. Nun freue ich mich als Kursleiterin meine Erfahrungen mit Qi Gong und mein Wissen ab Januar 2013 weitergeben zu dürfen.

     
Claudia Robertson  

Claudia Robertson (CB)

Nach meinen ersten Erfahrungen mit Qi Gong-Kurs wusste ich, dass mich diese Bewegungsform mein Leben lang begleiten würde. Seitdem habe ich verschiedene Qi Gong-Formen bei der Qi Gong-Schule Bergstraße kennen erlernt und parktiziere sie auch als Kursleiterin.

     
Fritzi Schwarz  

Fritzi Schwarz (FS)

Schon lange bevor Qi Gong zu mir fand, faszinierten mich die fernöstlichen Heilmethoden. 2010 lernte ich Qi Gong kennen und schätzen. Vor allem als sanfte, aber sehr wirkungsvolle Methode Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern. Durch fließende Bewegungen, Atem und Vorstellungskraft aktivieren wir unsere Lebensenergie (Qi), bringen Körper und Geist in Einklang. Besonders im stressigen Alltag erfuhr ich die wohltuende Wirkung. Mein Entschluss selbst Qi Gong zu unterrichten führte mich zu der Qi Gong Schule Bergstraße, wo ich meine Ausbildung als Kursleiterin 2015 beendete und nun mit großer Freude dort mein Wissen weitergebe.

     
Löser  

Annegret Löser (AL)

Bisher war ich in meinen vielen Jahren des Berufslebens als Lehrerin, Programmiererin und angestellte Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt IT-Projektmanagement tätig. Seit Januar 2007 betreibe ich Qi Gong mit zunehmend wachsender Intensität und Begeisterung, in den letzten Jahren auch im Rahmen der Qi Gong-Kursleiter-Ausbildung. Da ich der Meinung bin, dass man noch mehr lernt, wenn man selbst das Gelernte weitergibt, habe ich meinen ersten Beruf mit meinem Hobby vereint und arbeite nun als Qi Gong-Trainerin für die Qi Gong-Schule Bergstraße.

     
Eva Holmes  

Eva Holmes (EH)

2009 habe ich in der Naturheilpraxis Oriolo mit Qi Gong begonnen. Die entspannende und energie-aufbauende Wirkung hat mich sofort begeistert. Ich habe in zahlreichen Kursen, Seminaren und Qigong-Reisen weitere Formen gelernt. Qi Gong und der damit verbundene Einblick in die chinesische Kultur haben mich so sehr fasziniert, dass ich 2012/13 in der Qi Gong Schule Bergstraße eine Ausbildung zur Kursleiterin gemacht habe. Ich möchte die vielen positiven Erfahrungen an Interessierte weitergeben. Ich bin seit 45 Jahren passionierte Reiterin und beschäftige mich seit geraumer Zeit mit dem Thema Qi Gong und Tuina rund um den Reitsport. In diesem Zusammenhang biete ich einen Qi Gong Kurs für Reiter an.

     
Marion Steinmetz  

Marion Steinmetz (MS)

Vor 12 Jahren habe ich Qi Gong während einer Reha-Maßnahme kennengelernt. Seit dem lernte ich unterschiedliche Qi Gong-Übungsformen bei Caterina und Marita Oriolo kennen. Ich erlebte sehr bald die positive Wirkung der harmonischen und fließenden Bewegungen der chinesischen Heilgymnastik auf meine Gesundheit und mein allgemeines Wohlbefinden. Inzwischen ist Qi Gong fester Bestandteil meines Alltags geworden. All das hat mich dazu bewogen bei der Qi Gong-Schule Bergstrasse eine Ausbildung zur Qi Gong-Kursleiterin zu machen, und freue mich darauf, im Rahmen der Schule Kurse anzubieten.

     
Ute Burkhardt  

Ute Burkhardt (UB)

Nachdem ich schon mehrere Bewegungsformen ausprobiert und praktiziert habe, konnte ich feststellen, dass Qi Gong die für mich passendste Form ist. Der Bewegungsapparat wird hierbei auf schonende, wohltuende Weise bearbeitet. Gleichzeitig erreicht man durch die Übungen eine nachhaltige Entspannung. Rundherum ist Qi Gong eine ideale Möglichkeit Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen. Ich freue mich sehr durch meine Ausbildung zur Qi Gong Kursleiterin die chin. Heilgymnastik weitergeben zu dürfen. Immer mehr Menschen wird bewusst, wie wichtig die Gesundheitsprophylaxe ist. Qi Gong kann dazu einen erheblichen Beitrag leisten.

     
Domeyer  

Dr. Martina Domeyer (MD)

Wer kennt das nicht, der Alltag nimmt einen völlig in Beschlag und man hat das Gefühl nicht mehr zur Ruhe zu kommen. Für mich bietet Qi Gong eine gute Möglichkeit, das "Hamsterrad" - sei es beruflich oder privat - bewusst zu verlassen. Weiterhin unterstützt mich Qi Gong dabei die Balance zwischen Alltag und Auszeit zu finden. Qi Gong Übungen lehren uns: achtsam mit sich selbst umzugehen, auf die Signale des Körpers zu achten und im Hier und Jetzt zu leben. Diese Erfahrung möchte ich gerne als Kurleiterin an Sie weitergeben. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre natürlichen Energiequellen entdecken.

     
 

Dr. med. Michael Koepe (MK)

Während meiner über 40-jährigen Tätigkeit als Arzt habe ich schon früh begonnen, mein Verständnis von Gesundheit und Krankheit über die naturwissenschaftliche Sichtweise hinaus zu erweitern. Die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) hat sich dabei als äußerst hilfreiche Methode erwiesen. Bei vielen Erkrankungen und Beschwerden erleichtert die TCM dem Behandler und dem Behandelten das Verständnis der Vorgänge und stellt verschTieextdene Behandlungsmethoden bereit. In meiner Praxis habe ich neben der Schulmedizin vor allem mit Akupunktur und chinesischen Kräutern gearbeitet. Mit diesen Vorkenntnissen konnte ich jetzt im Ruhestand die Gelegenheit nutzen, mir die Methoden des QiGong als weiteren Teil der TCM anzueignen. Dabei hat mir die QiGong-Schule Bergstrasse sehr geholfen! Nach der dort abgeschlossen Ausbildung zum QiGong-Kursleiter freue ich mich darauf, wieder einen Beitrag zur Gesunderhaltung sowie Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen leisten zu können.

     
Klaus Becker  

Klaus Becker (KB)

Aufgrund krankheitsbedingter Probleme wurde ich 2013 auf die Qi-Gong-Schule Bergstraße aufmerksam. Im Laufe der Zeit erlernte ich verschiedene Qi-Gong- und Tai-Chi-Formen, welche sich schon nach kurzer Zeit positiv auf meinen Körper auswirkten. Durch diese sanften und gleichmäßigen Bewegungen des Thai Chi und Qi Gong habe ich mittlerweile keinen Rückenschmerzen mehr. Die positiven Erfahrungen, die ich seither mit dieser chinesischen Heilgymnastik gemacht habe, sorgen nicht nur für eine Ausgeglichenheit des Körpers und des Geistes, sondern auch im Beruf und Privatleben. Ich freue mich als Kursleiter meine Freude und mein Wissen, welches ich bei der Qi-Gong-Schule Bergstraße erlangt habe, in meinen Kursen weiterzugeben.

 

Qi Gong